Was brauchen starke Knochen?Knochendichte stärken

Fakt ist, das es auf die richtige Zusammenstellung aller notwendigen Mineralstoffe ankommt, um eine starke Knochendichte zu fördern oder zu erhalten. Solange Magnesium nicht gleichzeitig mit Kalzium eingenommen wird, ist der Körper nicht in der Lage, Kalzium zu nutzen oder aufzunehmen. Hinzu kommt es auf die richtige Dosierung  an. Es wird empfohlen ein Verhältnis von Kalzium-Magnesium  von 2 zu 1 zu sich zu nehmen, um eine optimale Wirkung zu erzielen.

Kuhmilch im Vergleich

In der Kuhmilch ist das Verhältnis bei 10 zu 1 und beim Emmentaler sogar bei 30 zu 1. Ich muss wohl nicht erwähnen, wie negativ die Aufnahme dieser Verhältnisse für unseren Organismus ist.

Mineralstoffe und Spurenelemente für die Knochen

Unsere Knochen benötigen außerdem die verschiedensten Mineralstoffe und Spurenelemente wie zum Beispiel: Kupfer, Zink, Bor und Magnesium. Es bringt daher nichts, manche Mineralstoffe im Übermaß zu sich zu nehmen, während bei anderen notwendigen Mineralstoffen ein Defizit entsteht.

Sonne für die Knochen

Ebenso ist für unsere Knochendichte natürliche Sonne (=Vitamin D) wichtig. Unser Koerper ist im Stande, UVB Sonnenstrahlen über die  Haut aufzunehmen und an den Organismus weiterzuleiten, um die eigene Herstellung von Vitamin D anzutreiben und danach zu speichern. Eine natürliche und sichere Alternative für die Wintermonate wäre eine Vitamin D3 Supplementierung.

Woraus bestehen unsre Knochen?

Knochen bauen sich auf und verhärten sich, ohne die notwendige Flexibilität zu verlieren. Im Hauptmerkmal bestehen Knochen aus Kalzium, Magnesium, Phosphor, Silizium und Kalium. Man spricht von einer Mineralisierung der Knochen, wenn sich Mineralstoffe mit Kollagenfasern verbinden. Wenn ein Knochenaufbau stattfindet, ist eine hohe Siliziumkonzentration vorhanden. Das heißt, der Siliziumgehalt  sinkt dort, wo eine Mineralisierung abgeschlossen wurde. Wir benötigen also auch Silizium für einen guten Aufbau der Knochen. Silizium finden wir in Hafer, Gerste, Hirse, Schachtelhalmtee und in der Sango Meeres Koralle.

Knochen brauchen Vitamine

Um im Knochen die Bildung von dem Protein Osteocalcin zu aktivieren wird Vitamin K benötigt.  Alternativ kann man sich natürlich auch leckere grüne Drinks zusammen mixen und flüssig zu sich nehmen. Es gibt genügend Graspulver im Handel welche zur Verfügung stehen. Ideal auch zum Aufpeppen von Suppen oder Dressings. Gute Vitamin K Lieferanten sind:

  1. Grünkohl
  2. Brokkoli
  3. Blumenkohl
  4. Petersilie
  5. Schnittlauch
  6. Spinat
  7. Rosenkohl
  8. Blattsalate

Eine Kur für die Knochen ohne Nebenwirkungen

Um den Organismus einmal richtig zu entgiften kann  ich nur dazu raten, mal eine Kur mit Kolloidalem Silber zu machen, der Koerper wird nicht nur von Viren, Pilzen und bedrohenden Bakterien befreit, es findet gleichzeitig eine Regenration der Nerven, des Gewebes und der Knochen statt. Ebenso gut einzusetzen bei Verletzungen und Infektionen.

Weiteren Knochenbrüchen vorbeugen

Frauen die bereits an Osteoporose leiden, sollten unbedingt auf die mexikanische Kletterpflanze „Wild Yam“ zurückgreifen, da sich gerade diese Wurzelknolle bewiesenermaßen positiv auf die Knochengesundheit auswirkt. Eine Linderung von Schmerzen und eine Steigerung der Knochendichte wurden nach der Einnahme von Wild Yam erzielt.

Gesunde Knochen durch regelmäßige, sportliche Betätigung

Mit dem älter werden beginnt auch der Körper sich zu „minimieren“. Zu wenig Bewegung führt zu einer schwachen Muskulatur und somit auch zu einer schwachen Knochenmasse. Wenn dann noch eine falsche Ernährung hinzukommt, ist es kein Wunder das Mangelerscheinungen und Krankheiten zum Vorschein kommen. Die Erkenntnis dass alles miteinander zusammenhängt sollte der erste Schritt in die richtige Richtung sein. Denn wer sich nur um die sportliche Betätigung kümmert und weiter „ungesund“ isst, der wird sich ebenfalls in einem Hamsterrad drehen ohne Aussicht auf einen sicheren Stopp. Ebenso die gesunde Ernährung ohne sportliche Betätigungen, ist nicht die korrekte Lösung.

Mangelerscheinungen

Sobald der Körper mit irgendwelchen Mängeln zu kämpfen hat, wirkt sich das selbstverständlich auch noch auf den Gemütszustand aus. Diese Mängel entstehen durch falsche Ernährung sowie mangelnder oder falscher sportlicher Betätigungen. Ausgeglichenheit von Körper und Geist erzielen wir nur, wenn alles im Gleichgewicht ist und die Dosierung stimmt!

Ich MEL so NEU

© 2017 Mel. All Rights Reserved. Designed By Michael Busch