ProblembewältigungProblembewältigung

Die Psychologie kennt spezifische Phasen der Problembewältigung. Wenn jemand in eine seelische und geistige Krise gerät, gibt es je nach Persönlichkeit unterschiedliche Strategien, wie man solche Krisen bewältigt.

Phase des Nicht-Wahr-Haben Wollens

Ernüchternde Situationen, welche plötzlich in den gewohnten Alltag hineinfallen. Wir wollen nicht wahrhaben und wehren uns dagegen, dass es nicht mehr so ist, wie es einmal war. Egal ob durch Krankheit, Todesfall, Betrug wir wehren uns vehement dagegen. Sich selbst einfaches gut zureden, bringt jedoch nicht die ersehnte Verbesserung unseres Befindens. Dies sind genau die ersten Anzeichen einer sich anbahnenden „Krise“.

Phase der hereinbrechenden Gefühle

Wir fühlen uns ungerecht behandelt, wir sind hoffnungslos und hadern mit unserem Schicksal. Eine Flut von Angst, Unsicherheit, Wut, Schuldgefühlen und Selbstzweifel brechen über uns ein und bestimmen somit unser Denken. Wir werden quasi niedergestreckt und überwältigt von Emotionen wie Wut, Schuldgefühlen und Angst. Selbst zerstörerische Gedanken machen sich breit.

Phase der Neuorientierung

Nur die wenigsten, schaffen den Sprung hinüber, zum „klaren“ Denken. Man erkennt, dass Selbstmitleid nicht die Lösung ist und beginnt über Möglichkeiten nachzudenken, die einen wieder in die richtige Richtung lenken. Lösungsmöglichkeiten und neue Wege zeichnen sich ab. Man beginnt, sich selbst zu motivieren und betritt neue Wege.

Phase der wiederhergestellten Balance

Mit der neuen Situation abgefunden, können wir nun neue Kraft schöpfen, um nach vorne zu schauen und aus dem gefühlten Tiefgang mit neuer Erkenntnis emporzusteigen, als eine stärkere Version unseres Selbst. Wir haben erkannt, dass jede Niederlage bei Erkenntnis uns zu einem Sieg verhilft. Krisen bringen nicht nur das Negative mit sich, sondern gerade auch das Positive.

Glaube an Dich

So kommt man durch eine Krise wieder zu seiner Kraft. Gelingt es einem nicht, sich neu zu orientieren und damit wieder in Balance zu bringen, können körperliche und seelische Erkrankungen wie Depressionen, Schlafstörungen, Kopf- und Rückenschmerzen sowie Magen-Darm Beschwerden die Folge sein. Wichtig ist, diese Phasen alle zu durchlaufen.

Ich spreche aus Erfahrung, da ich selbst schon sehr viele extreme Niederlagen erfolgreich in meinem Leben gemeistert habe.

Ich MEL so NEU

© 2017 Mel. All Rights Reserved. Designed By Michael Busch